22. Spieltag, 08.06.2019

SV Bingen/Hitzkofen - TSV Mägerkingen 4:1 (1:1)

Mehmet Erol konnte in seinem letzten Spiel als TSV-Trainer aus privaten Gründen nicht dabei sein, Daniel Stiefel und Michael Gühring vertraten ihn. Zudem musste man auf zahlreiche weitere Spieler verzichten, so dass es mit dem oft zitierten "letzten Aufgebot" nach Bingen ging.
Die Partie begann denkbar schlecht, als Bingens Torjäger Kemnitz bereits nach einer Minute mit einer schönen Einzelaktion zum 1:0 einschoss. Der TSV schüttelte das jedoch schnell ab und zeigte in der Folge eine ordentliche Partie. Auch die verletzungsbedingte Auswechslung von Abwehrchef Tobias Dreher nach 25 Minuten wurde gut kompensiert. Nach 38 Zeigerumdrehungen belohnte man sich für den Aufwand, als Emanuel Mader einen Freistoß von Daniel Stiefel zum 1:1 in die Maschen köpfte.

Leider wiederholten sich die Ereignisse nach der Halbzeitpause: Noch keine 30 Sekunden waren gespielt und die Gastgeber lagen wieder in Front. Wie so oft in dieser Saison verhalfen dem Gegner individuelle Fehler zu weiteren Treffern. Der TSV versuchte zwar nochmals alles, letzten Endes musste man sich jedoch mit 4:1 geschlagen geben.
Trotz der sportlich enttäuschenden Halbserie wurde nach der Rückkehr auf der Dölle wie gewohnt in gemütlicher Runde der Saisonabschluss gefeiert.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Schick - Hölz (79' M.Gühring), Dreher (25' Tob.Mader), Brunner - Kramer, Holderle, Tschöpe, Pfeiffer - D.Stiefel, Bez - E.Mader
Res.: Buckel, S.Reichel

Reserve: SV Bingen/Hitzkofen - TSV Mägerkingen 3:1 (2:1)

Gegen den alten und neuen Meister der Reserverunde tat sich der TSV lange schwer. Bis zur 25. Minute konnten sich die Gastgeber einen 2:0-Vorsprung erspielen. Danach fand man wesentlich besser ins Spiel und war über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner. Der verdiente Lohn war der Anschlusstreffer noch vor der Halbzeit, als Thomas Buckel nach einem Torwartfehler nur noch einschieben brauchte.
Nach dem Seitenwechsel versuchte man alles, um zum Ausgleich zu kommen. Als man in der Schlussphase offensiver wurde, konnte Bingen mit Treffer Nr. 3 in der Nachspielzeit alles klar machen. Leider ohne Punkte, aber mit einer guten Leistung verabschiedete sich die Zweite in die Sommerpause.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Tob.Mader - F.Bez, M.Gühring, S.Reichel - Balde, Buckel, Chebili, Rösch - M.Stiefel
Bank: Krohmer, Smolny

2018 gymwelt logo rgb

Zum Seitenanfang