2. Spieltag, 06.09.2020

SV Bronnen - TSV Mägerkingen 0:3 (0:3)

Im Vergleich zum Saisonauftakt gegen Veringenstadt nahm Trainer Manfred Failer drei Änderungen in der Startelf vor. Für Michael Gühring, Julian Mader und den verletzten Tobias Dreher spielten Daniel Stiefel, Michael Brunner und Tobias Mader.
Der TSV hatte zunächst etwas Mühe in die Partie zu finden. In den ersten zehn Minuten hatte Bronnen einige gefährliche Offensivaktionen, darunter eine gute Kopfballgelegenheit. Danach war man allerdings zu 100% im Spiel. Mit einer hoch konzentrierten, konsequenten Abwehrleistung ließ man in der Folge kaum noch Chancen zu. Auf der anderen Seite schaffte man es immer wieder gefährlich zu werden. So auch in der 25. Minute als Fabian Buckel einen Ball hoch vor den Sechzehner schlug. Bronnens Schlussmann und Daniel Stiefel stürmten Richtung Ball, Stiefel war einen Schritt schneller und bugsierte das Spielgerät per Kopf ins verwaiste Tor. Beim Zusammenprall mit dem Torhüter verletzte sich der Torschütze leicht und musste zunächst ausgewechselt werden. Der TSV blieb giftig und igelte sich nicht hinten ein. Nach 37 Zeigerumdrehungen belohnte man sich dafür mit dem zweiten Treffer. Maxi Bez wurde im Strafraum klar zu Fall gebracht, Abwehrchef Christian Zaia verwandelte den fälligen Strafstoß souverän. Nur drei Minuten später prügelte Dominik Hölz eine Flanke quer durch den Sechzehner der Heimmannschaft, Bez nahm die Vorlage gekonnt an und vollendete ins kurze Eck.

Dass eine vermeintlich beruhigende Führung gerade in Bronnen schnell wieder verspielt sein kann, war allen Beteiligten klar, dementsprechend ließ der TSV nach dem Seitenwechsel keinen Millimeter nach. Auch TSV-Keeper Niklas Schick war voll da, drei Minuten nach Wiederbeginn lenkte er eine durchgerutschte Freistoßflanke gerade noch an den Pfosten. Den nächsten Aufreger gab es in der 60. Minute: Ein SV-Stürmer grätschte mit offener Sohle in Schick, der den Ball bereits sicher hatte. Schick schubste daraufhin den Übeltäter um. Der Unparteiische zeigte Gelb für das Foul und stellte Schick für seinen Schubser mit glatt Rot vom Platz. Was in anderen Spielberichten vielleicht als "Wendepunkt" hätte bezeichnet werden müssen, hatte hier glücklicherweise kaum Auswirkungen auf den weiteren Verlauf. Dies ist zu einem großen Teil auch Daniel Frank zu verdanken, der für Schick zwischen die Pfosten rückte und in den folgenden zehn Minuten mit drei Glanzparaden die Null hielt. Nach dieser kurzen Drangphase hatte der TSV das Spiel wieder im Griff. Die Defensive um Zaia und Manndecker Tobias Mader sorgte dafür, dass Bronnens gefährliche Offensive um Top-Torjäger Brillert dieses Mal leer ausging und man mit drei Punkten im Gepäck den kurzen Heimweg antreten konnte. Eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung, die nun auf die kommenden Wochen übertragen werden soll.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Schick - Hölz, Tob.Mader, Zaia, Pfeiffer - Rummler, Holderle - Brunner (47' J.Mader, 78' D.Stiefel), D.Stiefel (25' D.Scherer, 61' D.Frank), M.Bez (70' M.Frank) - F.Buckel (89' D.Scherer)
Res.: Dreher, M.Gühring, T.Buckel

... lade Modul ...
TSV Mägerkingen auf FuPa

2018 gymwelt logo rgb

Zum Seitenanfang