9. Spieltag, 25.10.2020

SGM TSV Rulfingen/FV Weithart - TSV Mägerkingen 3:0 (1:0)

Beim Gastspiel in Rosna musste der TSV auf Patrick Wenzel sowie die verletzten Daniel Stiefel und Niklas Schick verzichten. Tobias Mader, Maximilian Bez und Daniel Frank rückten dafür in die Startelf.
Das Spiel war erst acht Minuten alt als der TSV nach einer Freistoßflanke das entscheidende Kopfballduell verlor und Weitharts Torjäger Andelfinger am langen Pfosten keine Mühe hatte. Nur wenige Minuten später hatte Julian Mader den Ausgleich auf dem Fuß, sein Schuss aus kurzer Distanz wurde vom SGM-Torwart jedoch zur Ecke geklärt. In der Folge hatte der TSV die gefährlichste Offensive der Liga gut im Griff, Chancen waren in dieser Phase auf beiden Seiten Mangelware.

Nach der Pause agierte der TSV etwas offensiver und kam dadurch besser ins Spiel. Die Anhänger des TSV hatten in der 56. Minute den Torschrei schon auf den Lippen: Manuel Holderle sah, dass der Torwart weit vor seinem Tor stand und zog aus rund 50 Metern ab. Von einem Gegenspieler leicht abgefälscht sprang der Ball so ungünstig auf, dass er an die Latte prallte. Nur zwei Minuten später kamen die Gastgeber zu leicht durch die Mitte und erhöhten frei vor Frank auf 2:0. Mit dem 3:0 sechs Zeigerumdrehungen später war die Partie dann endgültig gelaufen. In der Schlussphase fehlten die Kräfte um nach vorne noch etwas auszurichten, defensiv stand man wieder besser, so dass weitere Gegentreffer vermieden werden konnten.
Mit etwas mehr Spielglück hätte man mit einem Unentschieden in die letzte halbe Stunde gehen können, so aber war es ein verdienter Sieg für einen der Top-Favoriten auf die Meisterschaft. Der TSV hielt wieder einmal gut dagegen, die Gegner auf Augenhöhe warten aber in den kommenden Wochen.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
D.Frank - Tob.Mader, Dreher, Zaia, Hölz (34' Bross) - Rummler, Holderle - Brunner (62' F.Buckel), Pfeiffer, Bez - J.Mader
Res.: M.Gühring, T.Buckel

SGM TSV Rulfingen/FV Weithart II - TSV Mägerkingen II 2:1 (1:1)

Das Spiel der Zweiten verlief auf beiden Seiten sehr hektisch und unrund, die Mannschaften operierten viel mit langen Bällen. Die Gastgeber waren dabei das etwas gefährlichere Team, in Führung ging allerdings der TSV als Naoufel Ben Abid einen schönen Angriff über Koray Alanbay und Mehmet Erol erfolgreich abschloss. Fast im Gegenzug konnte die SGM allerdings nach einem weiteren langen Ball ausgleichen. Danach passierte lange Zeit nicht viel, ehe Rulfingen/Weithart eine Reihe von Fehlern in der Mägerkinger Defensive ausnutzen konnte und auf 2:1 stellte (75.). In den letzten Minuten warf man zwar alles nach vorne, der Ausgleich wollte aber leider nicht mehr gelingen.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Rößler - A.Mader, Nieder, Alanbay - A.Reichel, Seibold, M.Gühring, Rätz - Erol, Haas - Ben Abid
Bank: Stelz, Spatzier, Krohmer, T.Buckel

... lade Modul ...
TSV Mägerkingen auf FuPa

2018 gymwelt logo rgb

Zum Seitenanfang