1. Spieltag, 29.08.2021

TSV Mägerkingen - SV Bingen/Hitzkofen 0:2 (0:1)

Die erste große Chance der Partie gab es unmittelbar nach dem Anpfiff als Manuel Frank per Kopf auf Daniel Scherer verlängerte, dieser aber am Torwart scheiterte. Es sollte sich eine chancenarme 1. Hälfte entwickeln, in der sich vieles im Mittelfeld abspielte. Die zweite gute Chance hatte nach 25 Minuten wieder der TSV, dieses Mal legte Scherer für Frank auf, dieser konnte aber per Kopf nicht mehr genügend Druck auf den Ball bringen, so dass ebenfalls beim Schlussmann Endstation war. Die Gäste hingegen zeigten kurz vor dem Seitenwechsel größere Effizienz und nutzten ihre erste Gelegenheit prompt zur Führung. Noch dicker kam es eine Minute später, nachdem Jannik Frank aufgrund eines wiederholten Foulspiels die zweite Gelbe Karte sah. Bingen wollte die Unordnung ausnutzen und direkt nachlegen, Nico Bross parierte aber unmittelbar vor dem Pausenpfiff im Eins-gegen-Eins.

Nach dem Seitenwechsel tat sich nicht viel. Auch in Unterzahl machte es der TSV dem Favoriten schwer, nach vorne ging aber fast nichts mehr. Da der Meisterschaftsanwärter seine wenigen Chancen nicht verwerten konnte, blieb es bis in die Schlussphase eng und umkämpft. Fünf Minuten vor dem Ende bot sich noch die eine Möglichkeit, mehrere TSV-Akteure verpassten eine Scherer-Flanke jedoch knapp. Mit der allerletzten Aktion fing man sich noch das 0:2 nach einem Eckball, den man ganz schlecht verteidigte.
Trotz guter Leistung gab es somit letztlich nichts zu holen. Bingen zeigte sich in den entscheidenden Momenten cleverer und kaltschnäuziger. Diese Eigenschaften muss der TSV künftig auch an den Tag legen, damit enge Partien häufiger in die Rot-Weiße-Richtung kippen.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
N.Bross - Hölz, Dreher (50' S.Bross), Zaia, Tob.Mader (65' D.Scherer) - Holderle (85' Tob.Mader), Rummler - J.Frank, F.Buckel (70' M.Frank), D.Scherer (39' Bez) - M.Frank (54' Spatzier, 73' J.Mader, 82' Spatzier)  
Res.: Schick (TW), M.Gühring

Reserve: TSV Mägerkingen - SV Bingen/Hitzkofen 1:4 (1:2)

Gegen die hoch favorisierten Gäste - Bingens Reserve belegte in den vergangenen sieben Jahren sechs Mal Platz 1 - gelang dem TSV ein Start nach Maß: Michael Gühring bediente mit einem Schnittstellenpass Mehmet Erol, der bei der Ballannahme klar zur Fall gebracht wurde. Der Gefoulte verwandelte den fälligen Strafstoß souverän. Mägerkingen blieb weiter gefährlich und konnte die Partie in der ersten halben Stunde absolut ausgeglichen gestalten. Bastian Möck und Martin Stelz hatten dabei sogar die große Chance auf das 2:0. Danach wurde jedoch sichtbar, dass Bingen die deutlich fittere Mannschaft hat. Mehr und mehr verlagerte sich die Partie in die Mägerkinger Hälfte, so dass die Gäste die Partie bis zur Pause drehen konnten.
In Durchgang Zwei war der SV deutlich überlegen, Mägerkingen hatte nicht mehr viel entgegen zu setzen, am Ende stand eine deutliche 1:4-Niederlage. Etwas mehr Trainingseifer und man hätte das Spiel sicher noch länger spannend gestalten können.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Schick - Lange, Nieder, Alanbay, A.Reichel - Buckel - Möck, M.Gühring, Erol, Ströbele - Stelz
Bank: Rößler, Seibold, Balde, Persico

... lade Modul ...
TSV Mägerkingen auf FuPa

2018 gymwelt logo rgb

Zum Seitenanfang