4. Spieltag, 19.09.2021

SV Fleischwangen - TSV Mägerkingen 0:0

Das Spiel gegen den Tabellenführer aus Fleischwangen war auf dem kleinen, engen Spielfeld von Beginn an sehr temporeich und ohne jeglichen Leerlauf. Der TSV hatte die erste große Chance nach einer schönen Kombination über links, Jannik Franks Schuss wurde aber im letzten Moment abgeblockt. Danach begann eine Druckphase des Favoriten, die mit etwas Glück und einem starken Nico Bross im Tor schadlos überstanden wurde. Ab Mitte der 1. Hälfte hatte man die starke Offensive der Hausherren, bislang erzielten sie im Schnitt vier Tore pro Spiel, besser im Griff. Selber blieb man vornehmlich über Konter gefährlich: In der 40. Minute war es wieder Jannik Frank, der sich stark durchsetzte, dann aber frei vor dem Torwart zu überhastet abschloss.

Je länger das Spiel dauerte, desto mehr drängte Fleischwangen auf den Führungstreffer. Mägerkingen schaffte es aber weiterhin, mit eigenen Angriffen für Entlastung zu sorgen und so den SV vom Tor fernzuhalten. Richtig brenzlig wurde es trotz alledem nochmals in der Schlussviertelstunde als Fleischwangen zu 2-3 Hochkarätern kam, diese aber nicht verwerten konnte. Das Spielglück, das dem TSV in den vergangenen Wochen total abging, war dieses Mal vorhanden - allerdings auch hart erarbeitet durch eine tolle Defensivleistung um Torwart Bross und die Innenverteidigung Zaia/Dreher. Aus Fleischwangen werden diese Saison nicht viele Mannschaften ohne Gegentreffer abreisen.
Nun gilt es diese Leistung in den kommenden Wochen gegen Gegner auf Augenhöhe abzurufen und den Offensivaufwand in Tore umzumünzen. Die erste Chance dazu bietet sich am kommenden Sonntag gegen den FC Blochingen.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
N.Bross - Tob.Mader (85' D.Scherer), Dreher, Zaia, D.Scherer (75' J.Frank) - Hölz, Holderle - Wenzel, F.Buckel, J.Mader (56' M.Gühring) - J.Frank (53' M.Frank)
Res.: Schick (TW), Pfeiffer, T.Buckel, Nieder

Reserve: SV Fleischwangen - TSV Mägerkingen 4:0 (0:0)

Vieles erinnerte bei der Zweiten an den Auftritt in Ebenweiler. Auch dort musste ein spielerisch stärkerer Gegner lediglich auf die Fehler des TSV warten. Unzureichend geklärte Aktionen führten zu einigen Chancen für den Gastgeber, diese scheiterten aber zunächst noch an ihrer schlechten Chancenverwertung und am gut aufgelegten Niklas Schick im TSV-Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Mägerkingen die große Chance zur Führung als Samuel Kramer eine Flanke von Thomas Buckel volley nahm, der Torwart aber parieren konnte. Für Kramer war es das Comeback nach über einem Jahr Verletzungspause.
Unmittelbar nach dem Seitenwechsel ging Fleischwangen in Führung, der TSV hatte nun nicht mehr viel entgegen zu setzen und verlor am Ende deutlich.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Schick - Seibold, Nieder, Alanbay, A.Reichel - Kramer, Rätz - Rößler, Balde, Krohmer - Ben Abid
Bank: Th.Mader, Buckel, Persico

... lade Modul ...
TSV Mägerkingen auf FuPa

2018 gymwelt logo rgb

Zum Seitenanfang