News

Am vergangenen Wochenende starteten die traditionellen Hallenturniere des TSV Mägerkingen/TSV Steinhilben in der Trochtelfinger Werdenberghalle.

Beim Aktiventurnier am Sonntag konnte der TSV Steinhilben seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Der Co-Gastgeber besiegte im Finale die SGSL Hörschwag mit 4:2. Im kleinen Finale setzte sich Steinhilben II im 10-Meter-Schießen gegen den SV Ringingen durch.

Die 1. Mannschaft des TSV Mägerkingen stellte sich zu Beginn des Turniers mal wieder selbst das ein oder andere Bein: In zwei ausgeglichenen Spielen gegen den 1. FC Burladingen (1:3) und die SGSL Hörschwag (1:2) vergab man zahlreiche Chancen und startete somit punktlos ins Turnier. Nach einem souveränen 4:0-Erfolg gegen die SGM Kohlstetten/Gächingen folgte ein schwacher Auftritt gegen den TSV Steinhilben II (0:3), so dass man als Gruppen-Vierter in das Viertelfinale einzog. Dort war gegen den späteren Turniersieger nichts auszurichten. Mit einem 0:4 verabschiedete man sich aus dem Turnier.

Die 2. Mannschaft kam gegen die Gruppenschwergewichte aus Steinhilben und Trochtelfingen unter die Räder, konnte die Partien gegen Rosenfeld, Killertal und Ringingen aber allesamt knapp gestalten. In den entscheidenden Momenten fehlte jedoch die Cleverness oder die Präzision, so dass man letztlich ohne Zähler die Vorrunde beendete.

Für die beiden Mannschaften des TSV waren aktiv:

TSV I: Emanuel Mader (3 Tore), Julian Mader (2), Tobias Dreher (1), Pascal Rummler, Manuel Holderle, Michael Gühring, Pathé Balde, Daniel Stiefel sowie Niklas Schick im Tor.

TSV II: Martin Stelz (1 Tor), Thomas Buckel, Timo Krohmer, Marco Failenschmid, Michael Brunner, Armin Mader, Hagen Rätz, Nico Trumpf und Johannes Nieder im Tor.

Alle Ergebnisse des 19. Hallenturniers des TSV Mägerkingen/TSV Steinhilben finden Sie im Download-Bereich.

Vergangenen Samstag nahm der TSV am 5. Brühl-Cup des TSV Genkingen teil.

Nach einem schwachen Auftakt (1:4 gegen TV Unterhausen) gab es im Derby gegen den TSV Steinhilben ein 2:2. Gegen den späteren Halbfinalteilnehmer TV Melchingen zeigte man einen guten Auftritt, war mindestens gleichwertig, brachte das Ei aber nicht im Gehäuse unter, so dass die Partie mit 0:2 verloren ging. Im vierten Spiel platzte der Knoten: Die TG Gönningen II wurde mit 4:1 geschlagen. Zum Ende kam man gegen den hoch motivierten Gastgeber, der für das Weiterkommen jedes Tor benötigte, mit 0:9 gehörig unter die Räder. Am Ende stand in der Gruppe somit Rang 4 zu Buche, nur die zwei Besten kamen weiter.

Für den TSV im Einsatz waren Emanuel Mader (3 Tore), Manuel Holderle (2), Pascal Rummler, Pathé Balde (beide 1), Johannes Scherer, Johannes Nieder, Tobias Dreher, Michael Gühring sowie Niklas Schick im Tor.

Beim KSK-Cup in Trochtelfingen zeigte der TSV eine ansprechende Leistung, verpasste aber dennoch die Qualifikation für das Hauptturnier am heutigen Samstag. In den Partien gegen die SGM Croatia Reutlingen II/FC Reutlingen II (2:2), den VfL Pfullingen II (1:1) sowie Titelverteidiger TB Kirchentellinsfurt (2:5) lag man immer in Führung, brachte jedoch keinen Vorsprung ins Ziel. Fehler in den entscheidenden Phasen verhinderten eine höhere Punkteausbeute, am Ende reichte es so zu Platz 3 in der Gruppe.

Zum Einsatz kamen Emanuel Mader, Benny Pfeiffer (beide zwei Tore), Martin Stelz (ein Tor), Pascal Rummler, Michael Gühring, Johannes Scherer, Tobias Dreher, Manuel Holderle sowie Niklas Schick im Tor.

In den kommenden Wochen nimmt der TSV Mägerkingen an drei Hallenturnieren der Aktiven teil. Los geht der Budenzauber am Freitag, den 29. Dezember mit dem 31. KSK-Cup unseres Nachbarvereins TSV Trochtelfingen. Im Quali-Cup trifft unsere Mannschaft in der Gruppe B auf den Titelverteidiger TB Kirchentellinsfurt, den VfL Pfullingen II sowie die SGM Croatia Reutlingen II/FC Reutlingen II. Das erste Spiel bestreiten wir um 18:18 Uhr. Die beiden Besten jeder Gruppe qualifizieren sich für das Hauptturnier am Samstag.

Im neuen Jahr geht es am Dreikönigs-Feiertag, den 6. Januar zum 5. Brühl-Cup nach Genkingen. Das Turnier beginnt um 12 Uhr, in einer 6er-Gruppe bekommen wir es mit dem TSV Steinhilben, dem TV Unterhausen, der TG Gönningen II, dem TV Melchingen sowie dem Gastgeber zu tun.

Eine Woche später steht das gemeinsam mit dem TSV Steinhilben ausgerichtete eigene Hallenturnier auf dem Programm. In einer 6er- und einer 5er-Gruppe streiten sich ab 11 Uhr elf Mannschaften um die Plätze fürs Viertelfinale. Den Spielplan findet ihr in unserem Download-Bereich. Wie in den vergangenen Jahren wird der TSV wieder mit zwei Mannschaften vertreten sein. Wir freuen uns auf viele Zuschauer bei hoffentlich tollem Hallenfußball!

Zu Beginn der neuen Hallensaison möchten wir über die Neuerungen informieren, die zunächst für viele Spieler und Zuschauer ungewohnt sein werden. Vom Württembergischen Fußballverband gibt es neue Bestimmungen, nach welchen sämtliche Hallenturniere seit diesem Herbst gespielt werden:

  • Futsal-Ball (kleiner und sprungreduzierter als ein herkömmlicher Fußball).
  • Wie "draußen" gibt es direkte und indirekte Freistöße.
  • Torspieler darf die Mittellinie überqueren.
  • Überquert der Ball die Torauslinie, bringt der Torspieler diesen mit einem Abwurf wieder ins Spiel. Der Abwurf darf über die Mittellinie erfolgen.
  • Alle Spielfortsetzungen müssen innerhalb von vier Sekunden erfolgen.
  • Keine Zeitstrafen: Gelb, Gelb/Rot (Spielausschluss), Rot (Turnierausschluss).
  • Nach Gelb/Rot oder Rot max. zwei Minuten Unterzahl, nach einem Gegentor darf wieder aufgefüllt werden.
  • Beim Strafstoßschießen nur noch drei statt fünf Schützen je Team.
  • Bei Deckenberührung gibt es einen Einkick an der Stelle der Seitenlinie, die am nächsten der Stelle der Deckenberühung liegt.

Zudem gibt es weitere optionale Bestimmungen, die zum Einsatz kommen KÖNNEN. Bei den Hallenturnieren des TSV Mägerkingen/TSV Steinhilben werden diese NICHT umgesetzt:

  • Kumuliertes Foulspiel: Ab einer bestimmten Anzahl an Fouls pro Team ist ein Freistoß von der 10-Meter-Markierung möglich. Ein Foulzähler zeigt die Anzahls der Fouls pro Team an.
  • Verschärftes Torwartspiel: Wenn der Ball vom Torwart abgeworfen wird, darf er nicht zum Torwart zurück gespielt werden, außer der Ball wird vorher vom Gegner berührt oder der Torwart ist in der gegnerischen Spielhälfte. In der gegnerischen Hälfte besteht für den Torwart keine Zeitvorgabe. Der Torwart darf nach einer Spielfortsetzung in der eigenen Spielhälfte von einem Mitspieler einmal angespielt werden, aber nur wenn die Spielfortsetzung nicht selbst ausgeführt hat.
  • Nettospielzeit: Bei einer Unterbrechung wird die Uhr angehalten (wie im Handball oder Eishockey).

Kommt eine dieser optionalen Regelungen zum Einsatz, muss die Partie von zwei Schiedsrichtern geleitet werden.

Sollten noch Fragen offen sein, wendet euch bei unseren Turnieren bitte an den Regelexperten eures Vertrauens!

Leider musste die letzte Reservepartie des Jahres vom TSV Trochtelfingen kurzfristig abgesagt werden. Die Zweite geht somit mit drei weiteren kampflosen Punkten in die Winterpause, hätte aber natürlich viel lieber versucht, sich diese auf dem Platz zu verdienen.

Das Derby der ersten Mannschaften beginnt um 14:30 Uhr.

Am morgigen Sonntag bestreitet der TSV das letzte Spiel des Jahres. Zum Vorrundenauftakt ist Lokalrivale Trochtelfingen zu Gast auf der Dölle. Ursprünglich war die Partie auf 15 Uhr angesetzt, obwohl die Spiele ab November in der Regel eine halbe Stunde früher angepfiffen werden. Dies wurde nun kurzfristig von Verbandsseite korrigiert. Das Spiel beginnt also um 14:30 Uhr. Davor sind die Reserve-Mannschaften ab 12:45 Uhr im Einsatz.

Auf Wunsch des Gegners wurden die Spiele der 1. und 2. Mannschaft beim TSV Sigmaringendorf auf den 25.03.2018 verschoben. Ursprünglich waren die Partien als Jahresabschluss am 12.11. angesetzt.

Das gemeinsam mit dem TSV Steinhilben ausgetragene Aktiven-Hallenturnier geht 2018 bereits in die 19. Auflage.

Das Turnier für aktive Mannschaften der Bezirksliga, Kreisliga A und B findet am Sonntag, 14. Januar 2018 in der Eberhard-von-Werdenberg-Sporthalle in Trochtelfingen statt.

Die ersten vier Mannschaften erhalten Geldpreise. Der Turniersieger erhält 250 € Siegprämie und einen Wanderpokal. Das Startgeld beträgt 50 €. Gespielt wird mit Seitenbande und nach den Bestimmungen des WFV.

Wir freuen uns auf Zusagen bis spätestens 19. November 2017. Weitere Infos zur Anmeldung findet ihr im Einladungsschreiben.

Zum Seitenanfang