News

Strahlender Sonnenschein, spannende Radrennen, erschöpfte aber dennoch freudenstrahlende Radsportler und Radsportlerinnen bei der Zielankunft, eine voll motivierte Helferschar aus den Reihen des TSV Mägerkingen, erleichterte und glückliche Gesichter bei den Verantwortlichen auf Seiten des Veranstalters Alb-Gold Teigwaren und des TSV. So das kurze Fazit am Sonntagabend von Matthias Klumpp (Marketingleiter und Organisator der Alb-Gold Trophy) und Vorstand Jürgen Frank nachdem rund um die Werdenberg-Halle die letzten Aufräumarbeiten abgeschlossen wurden.

Von vielen lange ersehnt – Startschuss zur Alb Gold Trophy

Das von ihnen auf Grund von Corona gemeinsam mit den Behörden und Kommunen in vielen Gesprächen, Sitzungen, Mails …. erarbeitete Konzept ist aufgegangen. Bei der zwölften Ausrichtung als Start- und Zielort gab es für den TSV einige Änderungen gegenüber den früheren Alb-Gold Trophys. Die geringere Teilnehmerzahl erleichterte die Startnummernausgabe, jedoch galt es hier in der Halle die Hygieneregeln besonders zu beachten. Nicht voll ausgelastet fühlte sich das Küchenteam. Anstatt über 1500 Portionen Spaghetti standen in diesem Jahr nur Leberkäs- oder Schnitzelwecken "To Go" auf der Speisekarte von Küchenchef Karl-Heinz Storz.  Beim Streckenaufbau reduzierte sich wegen der kürzeren Renndistanz der Aufwand ebenfalls. Weniger Arbeit auf der Strecke brachte jedoch mehr Arbeit im Start- und Zielbereich um die Werdenberg-Halle mit sich. Hier traten die meisten Veränderungen auf.  Verschiedene Parkräume für das Vormittags-, bzw. Nachmittagsrennen mussten eingerichtet werden. Die neu eingeführten Blockstarts erforderten verschiedene Starterzonen. Zudem hatten nur zuvor angemeldete und registrierte Betreuer und Zuschauer Zugang zum Innenbereich bei Start und Ziel.

Zum erfolgreichen Verlauf der 24. Alb-Gold Trophy trugen auch das besonnene Verhalten der TeilnehmerInnen und BesucherInnen bei. Sie leisteten somit ihren Beitrag zum Gelingen bei und zollten den Verantwortlichen und Helfern Respekt für den Mut die Alb Gold Trophy in den Corona Zeiten durchzuziehen. Oftmals verbunden mit dem Dank, dass sie im Jahr 2020 noch ein Mountainbike Rennen bestreiten konnten. Allen Siegern und Platzierten gratulieren wir zum sportlichen Erfolg. 

Der TSV Mägerkingen sagt DANKE an Vorstand Jürgen Frank, Streckenchef Alexander Ulmer und Allrounder Walter Rist für ihr Engagement bei der Planung und Organisation. An alle unsere über 65 Helfer und Helferinnen die am vergangenen Wochenende uns einige Stunden oder an mehreren Tagen unterstützt haben. Danke an die Familie Freidler und Firma Alb-Gold Teigwaren und Matthias Klumpp, die mit ihren Argumenten uns Vereinsverantwortliche überzeugt haben. Ebenso bei den zuständigen Behörden und Kommunen.

Mitveranstalter waren zudem der SSV Meidelstetten und die Radsportabteilung der TSG Münsingen. Sie waren am Sonntag für die Streckensicherung verantwortlich. Kurzfristig halfen hier noch einige Mitglieder des TSV Böhringen mit.

Auch einige „freilaufende Zuschauer“ wurden außerhalb des Veranstaltungsbereichs beim Anfeuern der Radsportler gesichtet.

 

Anmerkung

Unser Ja zur Alb Gold Trophy 2020 ist uns Vereinsverantwortlichen nicht leicht gefallen. Voraussetzung war ein klares Ja von Seiten der Behörden und Kommunen. Wer gestern live vor Ort war, hat einmal mehr die Sehnsucht der Menschen nach ein bisschen Normalität erlebt und somit unsere Zustimmung zur Alb-Gold Trophy 2020 umso mehr bestätigt. Vor allem die Rückmeldungen von Teilnehmerseite fielen sehr positiv aus. Vorbildlich und als Mutmacher für andere Vereine bezeichnete die Rennkommission des WRSV das Geschehen. Auch das Wir innerhalb des TSV Mägerkingen ragte an diesem Wochenende wieder heraus. Drei Generationen im Alter von 15 - 70 Jahre waren im Einsatz, wobei der Einsatz der jungen Garde besonders hervor zu heben ist. Bleibt noch zu hoffen das allen Anwesenden ihre Verantwortung gegenüber den anderen Besuchern in Sachen Corona bewusst war.

 

4. Spieltag, 20.09.2020

FC Krauchenwies/Hausen a.A. II - TSV Mägerkingen 1:2 (0:1)

Beim Gastspiel in Hausen am Andelsbach nahm Trainer Manfred Failer fünf Änderungen in der Startelf vor: Auf Benny Pfeiffer, Julian Mader und Jan Leitheußer musste er verzichten, Michael Brunner und Maximilian Bez nahmen zunächst auf der Bank Platz. Dafür rückten Michael Gühring, Manuel Frank, Daniel Frank, Daniel Stiefel und Daniel Scherer in die Startelf. Letztgenannter sorgte für einen Auftakt nach Maß. In der 5. Spielminute schloss er einen schönen Angriff über Manuel Frank und Fabian Buckel artistisch ab und brachte den TSV damit früh in Front. In der ersten halben Stunde hatte man die Partie gut im Griff, rund um den Strafraum der Gastgeber ließ man allerdings des Öfteren die Durchschlagskraft vermissen, der letzte Pass war ungenau oder die Fernschüsse zu harmlos. In der Schlussphase der 1. Durchgangs kippte das Spiel etwas, der Bezirksliga-Unterbau drängte auf den Ausgleich und kam zu einigen guten Gelegenheiten, Daniel Frank konnte seinen Kasten aber sauber halten.

Nach dem Seitenwechsel war es wieder der TSV, der schnell zum Torerfolg kam. Nach 49 Zeigerumdrehungen spielte Manuel Holderle perfekt in den Lauf von Stiefel, der nicht mehr einzufangen war und den Ball überlegt ins lange Eck legte. Danach war man drauf und dran die Partie mit dem dritten Treffer zu entscheiden. Bez hatte dabei die beste Gelegenheit, als er nach einer Brunner-Flanke aus kurzer Distanz am Torhüter scheiterte. Mitten hinein in diese starke Phase fiel der Anschlusstreffer des FC nach einer Flanke aus dem Halbfeld. Die Gastgeber übernahmen nun das Kommando und drängten auf den Ausgleich. Der TSV stand kompakt und verteidigte gut. Gefährlich wurde es meist nur nach Standardsituationen, bei Torhüter Frank war dann aber Endstation. Bei einigen aussichtsreichen Kontersituationen hätte man die Nerven der mitgereisten Zuschauer frühzeitig beruhigen können, diese wurden aber zu fahrig ausgespielt oder man scheiterte - im Falle von Fabian Buckel - am FC-Keeper.
Am Ende sollte es dennoch reichen: Der TSV erkämpfte und erspielte sich den zweiten Auswärtssieg und kann sich damit über einen absolut gelungenen Saisonauftakt freuen!

Aufstellung TSV Mägerkingen:
D.Frank - Hölz, Dreher, Zaia, M.Gühring (46' Bross) - Rummler, Holderle - D.Scherer (46' Brunner), D.Stiefel (86' T.Buckel), F.Buckel (90' D.Scherer) - M.Frank (46' Bez)
Res.: -

Hinweis

In der Kalenderwoche 29 (ab13.07.2020) ziehen wir den Mitgliedsbeitrag ein.

Aus WLSB-News vom 13.03.2020:

Die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat auch für den Sport oberste Priorität. WLSB-Präsident Andreas Felchle und WLSB-Vizepräsident Sportkreise/Vereine, Manfred Pawlita, empfehlen den Sportvereinen deshalb dringend, den Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien auszusetzen. „Der Schutz der Gesundheit hat oberste Priorität. Deshalb sollten alle Sportvereine einheitlich vorgehen und unabhängig von den Empfehlungen der örtlichen Behörden auch ihren Trainingsbetrieb bis zum 19. April absagen“, sagt WLSB-Präsident Felchle. 

Für den TSV Mägerkingen ergibt sich daraus folgende Situation:

Die Fachverbände Fußball und Tischtennis lassen ihren Spielbetrieb derzeit ruhen. Die Empfehlung des WLSB von gestern hat nun Auswirkung auf unsere weiteren Abteilungen. Die Übungsstunden bei beiden Damenturngruppen (Donnerstags), Ballschule am Mittwoch und Kinderturnen am Dienstag fallen bis zum Ende der Osterferien aus. Dasselbe gilt für den aktuell laufenden ATP-Kurs.

Die für den 27.03.2020 geplante  Generalversammlung wird abgesagt und zu einem späteren Termin nachgeholt.

Generalversammlung 2020: Verschiebung wegen Corona-Virus, Neuer Termin ist noch offen.

Hinweis: , Förderverein Sportplatz Dölle, Generalversammlung wird ebenfalls verschoben

 

Die Theodor-Heuss-Grundschule Mägerkingen führt mit örtlichen Vereinen im Verlauf des Schuljahrs verschiedene Kooperationsmaßnahmen durch. Abwechslung in den Schulalltag brachte am vergangenen Freitag die Tischtennis-AG in Zusammenarbeit mit dem TSV Mägerkingen.                                        

Bevor es an die Tischtennisplatten ging, galt es am Anfang der Übungseinheiten das Spielgerät kennenzulernen. Ballgewöhnung erst mit dem Luftballon, dann mit dem Tischtennisball. Weitere Aufgaben gab Abteilungs- und Übungsleiter Wolfgang Dieth vor. Zielschießen in ein Kastenteil, den Tischtennisball auf dem Schläger balancieren und dabei durch Halle gehen. An den Platten selbst wurden Aufschläge und erste Ballwechsel geübt. Den Abschluss bildete dann der Rundlauf um zwei TT-Platten, bei dem vom Übungsleiter zugespielte Bälle zurückgespielt werden mussten. Das Interesse wurde bei den Kindern geweckt und mit viel Begeisterung die einzelnen Übungen angegangen. Wie schnell 30 Minuten vergehen können zeigte sich in den überraschten Gesichtern der Kinder, wenn die nächste Gruppe in die Schulsporthalle drängte. Um allen Schulkindern die Teilnahme an der TT-AG zu ermöglichen wurden vom Lehrerkollegium im Vorfeld sechs Gruppen gebildet.

Als Assistent stand Wolfgang Dieth an diesem Vormittag Eberhard Frank zur Seite. Dieser nahm in seiner Funktion als DSA-Coach zudem die Gelegenheit war, gemeinsam mit TSV-Vorstand Jürgen Frank, der kurz dem sportlichen Treiben beiwohnte, sieben Kindern das Deutsche Sportabzeichen für 2019 zu verleihen. Vier Auszeichnungen in Silber und drei in Bronze wurden erreicht. Weitere Auszeichnungen wären möglich gewesen, leider fanden die vom TSV Mägerkingen angebotenen Abnahmetermine im Herbst (beim Schulsporttag Ende Juli wurde wegen der Hitze kein 800m Lauf ausgetragen) kaum Resonanz bei den Kindern.

Als Gelungen bezeichneten Andrea Marquardt (kommissarische Schulleiterin) und Jürgen Frank den sportlichen Vormittag. Beide hoffen, dass die weiteren geplanten gemeinsamen Aktionen in diesem Jahr ebenso erfolgreich verlaufen.

Neun Kinder versammelten sich am Samstag in der Schulsporthalle Mägerkingen zu den TT-mini-Meisterschaften, einige kamen erstmals mit dem Tischtennisspiel richtig in Berührung. Damit sich das Kommen auch lohnte, erstellte Abteilungsleiter Wolfgang Dieth einen Spielplan nach dem Motto „Jeder gegen Jeden“. Die inoffizielle Wertung gewann Laurenz Frank (8 Punkte) vor Fabian Bez (7 Punkte) und Noemi Gühring (6 Punkte). Da die teilnehmenden Kinder verschiedenen Altersstufen angehörten wurden getrennte Ergebnislisten für die Wertung bei den TT-mini-Meisterschaften erstellt. Mit dem Endresultat, dass sich alle Kinder für den Bezirksentscheid im März qualifiziert haben.                                                                                             

Am kommenden Samstag, 18. Januar ab 13.00 Uhr in der Schulsporthalle Mägerkingen

Kleine ganz groß!

 

 

Die mini-Meisterschaften sind eine 37-jährige Erfolgsstory und eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt. Seit 1983 nahmen fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen an über 54.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen. Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben. Alle Kinder, die ab dem 01.01.2007 geboren sind, dürfen bei den mini-Meisterschaften mitspielen. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab dem 01.01.2011 geboren sind); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2009 bis 31.12.2010 geboren sind) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2007 bis 31.12.2008 geboren sind).

Anmeldung und Infos für die mini-Meisterschaften gibt es bei Wolfgang Dieth, Tel. 07124/2435 oder während den Trainingsstunden. Wer im Vorfeld etwas üben möchte, kann Freitags von 18.00 – 19.00 Uhr in der Schulturnhalle Mägerkingen trainieren.

Zum Beginn des kommendes Jahres werden wieder die traditionellen Hallenturniere des TSV Mägerkingen und des TSV Steinhilben ausgerichtet. An drei Januar-Wochenenden wird in der Werdenberghalle in Trochtelfingen wieder schönster Budenzauber geboten.

Alle Informationen, Einladungen und Anmeldeformulare findet ihr im Download-Bereich oder direkt hier:

Einladung & Anmeldeformular Aktiventurnier
12.01.

Einladung & Anmeldeformular Jugendturniere
11.01. Bambini (vormittags)
11.01. B-Jugend (nachmittags)
18.01. C-Jugend
18.01. A-Jugend
19.01. F-Jugend
25.01. D-Jugend
26.01. E-Jugend

... lade Modul ...
TSV Mägerkingen auf FuPa

2018 gymwelt logo rgb

Zum Seitenanfang