7. Spieltag, 01.10.2017

TSV Mägerkingen - FV Weithart 1:1 (0:1)

Eine intensive und umkämpfte Partie bekamen die Zuschauer bei herrlichem Herbstwetter zu sehen. Der TSV hatte in der ersten halben Stunde Schwierigkeiten, die Räume eng zu halten. Die Gäste spielten immer wieder gefährlich über den rechten Flügel nach vorne. Aus einer dieser Situationen resultierte in der 16. Minute ein Freistoß, den Weitharts Christian Rau sehenswert in den Winkel setzte. Wenige Zeigerumdrehungen vorher hätte der TSV in Führung gehen müssen, als Mehmet Erol Michael Gühring freispielte, dieser aber nur den Außenpfosten traf. Nach dem Rückstand hatte man weiterhin Mühe mit dem Flügelspiel des A-Liga-Absteigers und Glück, dass Gühring nach 25 Minuten für den bereits geschlagenen Leipert auf der Linie klären konnte. Auch durch die Einwechslung von Benny Pfeiffer bekam man das Spiel dann viel besser in den Griff. Offensiv setzte man von Anfang an immer wieder Zeichen, beim letzten Pass oder beim Abschluss traf man aber zu oft die falsche Entscheidung.

Ab der 55. Minute begann die stärkste Phase des TSV. Es war zu spüren, dass die Spieler den Ausgleich unbedingt erzwingen wollten. War man mit den ersten Versuchen noch erfolglos, belohnte man sich für den Aufwand nach einer Stunde: In Folge eines kurz ausgeführten Freistoßes flankte Erol auf den langen Pfosten, dort legte Gühring per Kopf auf Pascal Rummler ab, der den Ball in Torjägermanier über die Linie drückte. Im Anschluss war man drauf und dran das Spiel komplett zu drehen, doch weder Erol noch Emanuel Mader brachten den Ball nach Kontern im Tor unter. In der Schlussviertelstunde machte sich das laufintensive Spiel bemerkbar: Die Gäste übernahmen das Kommando und drängten auf die erneute Führung. Der TSV verteidigte jedoch mit viel Einsatz und hatte einen starken Marius Leipert in seinen Reihen, der eine souveräne und fehlerfreie Partie ablieferte.
Letztlich ein leistungsgerechtes Remis, mit dem der TSV gut leben konnte.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Leipert - Nieder, Dreher, Balde (36' Pfeiffer) - Rummler (73' Scherer), Holderle, Brunner, E.Mader (82' Stelz) - Erol - J.Mader (84' Balde), M.Gühring (87' Rummler)
Res.: Schick (TW), Failenschmid

Reserve: TSV Mägerkingen - FV Weithart 1:3 (0:1)

Wie so oft auf dem verkürzten 9-gegen-9-Spielfeld entwickelte sich eine Partie mit zahlreichen Torraumszenen. Schon nach zwei Minuten verursachte Torwart Niklas Schick einen zumindest diskutablen Foulelfmeter, den er aber ganz stark parierte. Auch in der Folgezeit rettete er seine Farben mit tollen Paraden lange Zeit vor dem Rückstand. In der 38. Minute konnten die Gäste dann allerdings durch einen direkt verwandelten Freistoß doch mit 1:0 in Führung gehen. Der TSV hatte etwas mehr vom Spiel und ebenfalls zahlreiche Chancen, ließ diese aber sträflich liegen. Etwas mehr Genauigkeit, etwas weniger Gewalt - das hätte den Abschlüssen der TSV-Angreifer gut getan.
Das gleiche Bild bot sich auch nach dem Seitenwechsel. Weithart nutzte die sich bietenden Gelegenheiten besser aus, Mägerkingen kam nur noch zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Hagen Rätz. Nach einem tollen Saisonstart ist die Zweite aus der Spur gekommen. Zwar konnte man in allen Partien gut mithalten oder war sogar besser, in entscheidenden Momenten lässt die Mannschaft zurzeit aber Ruhe und Cleverness vermissen. Arbeitet man daran, sollte die Kurve schon bald wieder nach oben zeigen.

Aufstellung TSV Mägerkingen:
Schick - Failenschmid, Chebili, A.Mader - Rätz, Buckel, Bez, Krohmer - Stelz
Bank: Huber, Smolny, Leitheußer

Zum Seitenanfang